Blog

Das Haushaltsplan der Slowakei
Das Haushaltsplan der Slowakei

Die slowakische Wirtschaft holt die Tschechische nach!

Sep 02 2016

Seit der Trennung der Slowakischen und Tschechischen Republik geht es der slowakischen Wirtschaft besser und sie erzielt bessere Leistungen als die tschechische!

Im Jahre 1993 betrug die Leistungsfähigkeit der slowakischen Wirtschaft etwa 60% der tschechischen. Im Jahre 2011 erreichte die slowakische Wirtschaft 90% der tschechischen und im Jahre 2012 lag es sogar bei 94%. In den letzten zwanzig Jahren wuchs die slowakische Wirtschaft in konstanten Preisen im Durchschnitt um 4,4%, die tschechische nur um 2,8%.

In der Arbeitsproduktivität gemessen als BIP pro Mitarbeiter holte die Slowakei Tschechische Republik bereits im Jahre 2007 nach, doch jetzt ist die Arbeitsproduktivität in der Slowakei schon um 10% höher als in der Tschechischen Republik. An der Jahrtausendwende gab es in der Slowakei allmähliche Korrektion des Krisenjahres und die Löhne stiegen langsamer als die Arbeitsproduktivität. In der Tschechischen Republik was das umgekehrt - auch in den Jahren nach der Krise stiegen die Löhne schneller als die Arbeitsproduktivität.

Die Abhängigkeit der Slowakei von der Auslandsnachfrage wurde in den letzten 20 Jahren deutlicher – die Offenheit der slowakischen Wirtschaft wuchs von 117% im Jahre 1993 auf 186% im Jahre 2012, wobei die Slowakei derzeit als eine der offensten Volkswirtschaften der Welt betrachtet wird.



Seit 1989 hat sich die Slowakei dramatisch verändert – sie wurde unabhängig, ist der EU beigetreten und der Euro wurde eingeführt. In der Zeit vom 1989 bis zum 2014 wuchs die slowakische Wirtschaft um etwa 2,6% pro Jahr und in diesem Jahr wird sie 190% der Leistung vom 1989 erreichen. So haben es die Analytiker der UniCredit Bank Czech Republic and Slovakia quantifiziert. Die Verbraucherpreise sind im Vergleich zum 1989 um das 7,5-fache gestiegen, die Löhne mehr als achtfach. Die Reallöhne erreichten das Niveau von 1989 im Jahr 2007 und heute sind sie um 12% höher.

Während der 25 Jahre seit dem Ende der Revolution wurde die Struktur der Wirtschaft schrittweise geändert. Die Slowakei wurde zu einer der offensten Volkswirtschaften. Derzeit trägt vor allem die Automobilindustrie zum Wachstum der slowakischen Wirtschaft bei. In den letzten Jahren erhöhte sich ebenfalls die Bedeutung der Informations- und Kommunikationsbranche innerhalb der slowakischen Wirtschaft.

Ressourcen:
http://www.nextfuture.sk/ekonomika/slovenska-ekonomika-pomaly-dobieha-cesku/
http://www.tvnoviny.sk/ekonomika/1777971_takto-sa-zmenila-slovenska-ekonomika-za-25-rokov

Gelesen 2498 x
Stimmen:
(0 hlasov)

Design 2

Wir arbeiten mit Top-Experten auf dem Gebiet der Personal- und Rechtsberatung, Buchhaltung und Steuerberatung. Unser Expertenteam ist bereit, alle möglichen (und unmöglichen) Situationen im Zusammenhang mit dem Betrieb eines neu gegründeten Unternehmens zu bewältigen.

Neuesten Nachrichten

Dienstleistungen

Artikel